vhs.wissen live – Kreisvolkshochschule Altenkirchen setzt Online-Vortragsreihe fort Thema: Friedensethik im 21. Jahrhundert

zurück



Sich der veränderten Normalität kreativ anzupassen ist die zentrale Herausforderung in dieser Zeit. Das gilt auch für die Kreisvolkshochschule - zwar sind derzeit noch alle Präsenzkurse unterbrochen, doch im Gegenzug werden verschiedene Onlineangebote entwickelt, die bequem von zu Hause genutzt werden können.




Mit mehreren Vorträgen startete kürzlich die KVHS kurzfristig das digitale Wissenschaftsprogramm „vhs.wissen live“, das deutschlandweit von mehr als 130 Volkshochschulen durchgeführt wird. Es bietet die Möglichkeit, hochkarätige Vorträge von Experten aus Wissenschaft und Gesellschaft digital vom heimischen Rechner aus zu verfolgen und anschließend live mit ihnen zu diskutieren. Die Vorträge werden live gestreamt, eine Teilnahme ist somit von überall aus möglich, sofern eine stabile Internetverbindung vorhanden ist.

Weiter geht es nun am Dienstag, den 28. April (19.30 bis 21 Uhr) mit einem Vortrag mit dem Titel „Kein Ende der Gewalt?“. In der Friedensethik vollzog sich in den vergangenen Jahrzehnten ein Paradigmenwechsel: Im Mittelpunkt steht nicht mehr die Frage, unter welchen Bedingungen die Anwendung militärischer Gewalt gerechtfertigt sein kann, sondern welche Wege zum Frieden führen. Der Vortrag analysiert die Kriegserfahrungen und Friedenshoffnungen der Menschen von der Antike bis zur Gegen wart. Er verfolgt die Entwicklung der Lehre vom gerechten Krieg und skizziert die Herausforderungen einer Friedensethik für das 21. Jahrhundert. Dabei zeigen sich auch im Konzept des gerechten Friedens Spannungen und Widersprüche. Referent ist Prof. Eberhard Schockenhoff, Eberhard Schockenhoff ist ein deutscher römisch-katholischer Priester und Professor für Moraltheologie in Freiburg im Breisgau und bis 2016 außerdem Mitglied des Deutschen Ethikrates.

Folgende weitere Vorträge, die auch einzeln buchbar sind, bietet die Kreisvolkshochschule in diesem Semester an:

Was ist Antisemitismus? Ein Überblick über aktuelle Formen der Judenfeindschaft

Mittwoch, 6. Mai, 19:30 bis 21 Uhr

Dr. Philipp Lenhard

Gerd Müller oder "Wie das große Geld in den Fußball kam"

Montag, 18. Mai, 19:30 bis 21 Uhr

Dr. Hans Woller

Brasilien: Die Zerstörung der Demokratie unter Jair Bolsonaro

Mittwoch, 27. Mai, 19:30 bis 21 Uhr

Prof. Dr. Ursula Prutsch

Herrschaft der Dinge. Eine neue Geschichte des Konsums und ein Blick auf morgen

Dienstag, 2. Juni, 19:30 bis 21 Uhr

Prof. Dr. Frank Trentmann

Der Code der Macht: Wer beherrscht den digitalen Raum?

Donnerstag, 25. Juni, 19:30 bis 21 Uhr

Adrian Lobe

Kooperationspartner sind die Volkshochschule SüdOst im Landkreis München und der Zweckverband Volkshochschule im Landkreis Erding. Weitere Informationen sind im Internet unter www.vhs-wissen-live.de zu finden. Nach der Anmeldung bei der Kreisvolkshochschule Altenkirchen (entweder unter vhs.kreis-ak.eu oder 02681/812212 oder kvhs@kreis-ak.de) erhalten die Interessent*innen vor dem Vortrag einen Link zugesendet, mit dem sie sich dann in den Vortrag und Chat zuschalten können. Die Teilnahme ist in diesem Semester für alle Vorträge kostenfrei.


nach oben
 

Kreisvolkshochschule Altenkirchen

Rathausstraße 12
57610 Altenkirchen

E-Mail & Internet

kvhs@kreis-ak.de
Kontaktformular

Telefon

Telefon: 02681/812212

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG