Frontereignisse zwischen Kircheib und Mehren Erinnern und Lernen - Exkursion

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Sonntag, 22. März 2020 14:30–16:00 Uhr

Kursnummer 144
Dozent Ralf Anton Schäfer
Datum Sonntag, 22.03.2020 14:30–16:00 Uhr
Gebühr 5,00 EUR

Kurs weiterempfehlen


Exkursion
Frontereignisse zwischen Kircheib und Mehren
Am 7. März konnten amerikanische Soldaten bei Remagen den Rhein überquere und einen ersten Brückenkopf auf dem Ostufer des Flusses bilden. Die deutsche Führung versuchte mit allem was zur Verfügung stand, diesen Stützpunkt zu zerschlagen, mussten aber angesichts der großen Überlegenheit alsbald zum hinhaltenden Widerstand übergehen. Selbst als am 17. März die Ludendorff-Brücke unter ihrer Last einstürzte, brachte dieses keine Vergünstigung für die deutschen Soldaten. Wenig später hatte die amerikanische 1. Armee weitere Panzer- und Infanterieeinheiten in den Brückenkopf verlegt und drängten entlang sämtlicher Abschnitte stark gegen die Front der 15. deutschen Armee. Am 24. März zerschlug die 78. US Infanteriedivision (US-ID) einen strategisch wichtigen Stützpunkt bei Menden, während die 1. US-ID das zur Festung erklärte Uckerath angriff, die Kampfhandlungen dauerten bis zum nächsten Morgen. Im Bereich der 104. US. Infanteriedivision wurde der Raum um Eudenbach zum Schauplatz heftiger Gefechte. Während dieser Kampfhandlungen bezogen die Einheiten der 3. US-Panzerdivision ihre Bereitstellungen, um von hier aus in der frühe des nächsten Tages zum finalen Schlag anzutreten: Der Ausbruch aus dem Brückenkopf stand unmittelbar bevor. Obwohl Altenkirchen als Tagesziel gegolten hatte, erreichten die amerikanischen Panzerspitzen bis zum Abend nur den Raum um Rettersen, eine verstärkte Infanterieeinheit der 104. US-ID stieß bis nach Mehren vor. Über das dortige Gefecht notierte der damalige Kommandeur: „die Männer erstürmten die Mehrbachbrücke unter Hurrageschrei und konnten die Brücke unter geringen eigenen Verlusten unbeschädigt erobern!“
Diese Exkursion wird sich mit den Ereignissen des 25. März 1945 beschäftigen und führt während einer knapp 9,5 Kilometer langen Wanderung vom Friedhof Kircheib über Eckenbach - Fiersbach – zur Kriegsgräberstätte Mehren – in Richtung Maulsbach und dann zurück zum Startpunkt. Hierbei folgen wir teils den Wegen des 414. US-IR, welches der 3. US-PD unterstellt war.

Sonntag, 22. März 2020, 14.30 Uhr
Treffpunkt am Friedhof (B8 von Richtung Altenkirchen kommend rechte Hand vor dem Ortseingang)
57635 Kircheib


nach oben
 

Kreisvolkshochschule Altenkirchen

Rathausstraße 12
57610 Altenkirchen

E-Mail & Internet

kvhs@kreis-ak.de
Kontaktformular

Telefon

Telefon: 02681/812212

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG